Wolfsbarsch

Dicentrarchus labrax

Größe

Der Wolfsbarsch kann eine maximale Körperlänge von etwa 100 Zentimetern und ein Gewicht von ca. 12 Kilogramm erreichen.

Geschmack

Der auch als Loup de Mer bekannte Fisch wird von Kennern meist pur genossen, um seinen herrlichen Geschmack nicht zu verfälschen.

Nachhaltigkeit

Global GAP

Natürlicher Lebensraum

Der Wolfsbarsch kommt im Ostatlantik von Marokko bis Norwegen vor. Sie leben aber auch im Mittelmeer und im Schwarzen Meer. Am häufigsten findet man sie in den Gewässern um die Britischen Inseln, vor allem in der Nordsee.

Leben

Meist lebt der Wolfsbarsch in kleineren Schwärmen in flachen, felsigen Küstenregionen. Im Winter zieht er sich in tiefere, warme Küstengebiete zurück.

Nahrung

Er ernährt sich von Kleinfischen, Krebstieren und Tintenfischen.

Eigenschaften

Wolfsbarsche haben einen langgestreckten Körper. Der Rücken ist dunkelgrau und wird an den Seiten zunehmend heller. Die dunkle Seitenlinie ist gut erkennbar. Durch einen auffallend schwarzen Fleck an den Kiemendeckeln ist er leicht zu erkennen.

Wissenswertes

Mit zunehmendem Alter verlieren die Wolfsbarsche ihre Geselligkeit und trennen sich von ihren Schwärmen.

Fangmethode

Netzgehegehaltung

Netzgehege sind Anlagen zur Fischzucht in natürlichen Gewässern wie Teiche, Flüsse oder das offene Meer. Sie bestehen aus einem schwimmfähigen Trägersystem und einem Netz, in dem die Fische gehalten werden. Netzgehege erleichtert die Fütterung, Kontrolle und Ernte, ohne den stetigen Austausch mit dem Umgebungswasser und damit kostenloser Frischwasserzufuhr zu unterbinden.

Fanggebiet(e)

Rezepte

Fangmethode

Netzgehegehaltung

Netzgehegehaltung