Pangasius

Pangasius hypophthalmus

Größe

Ausgewachsene Tiere erreichen bei einer Länge von bis zu 150 Zentimetern ein Maximalgewicht von 44 Kilogramm.

Geschmack

Der Pangasius hat ein sehr zartes, mild schmeckendes Fleisch.

Ernährungsinformationen

Er besitzt sehr fett- und cholesterinarmes Fleisch.

Nachhaltigkeit

ASC

Natürlicher Lebensraum

Er besiedelt die großen Flussläufe des Mekong und des Chao Phraya in Thailand, Vietnam, Laos und Kambodscha.

Leben

Der Pangasius ist ein tagaktiver, in Gruppen lebender Fisch. Im Laufe des Jahres unternehmen die Fische weite Wanderungen, welche mit den wechselnden Wasserständen der besiedelten Flüsse zusammenhängen.

Nahrung

Der Pangasius ernährt sich von Algen, Wasserpflanzen, Zooplankton, Weichtieren, Insekten, organische Abfälle, größere Tiere auch Fische, Krustentiere und Früchte.

Eigenschaften

Der Pangasius zählt zu den Schlankwelsen und weist den typischen schuppenlosen, langgestreckten Körper auf. Sie sind dunkelgrau mit hellerem Bauch und dunkelgrauen bis schwarzen Flossen.

Wissenswertes

Neben der Atmung über die Kiemen nimmt dieser Fisch auch an der Wasseroberfläche Luft auf, wobei die Schwimmblase als Atmungsorgan dient.

Fangmethode

Teichwirtschaft Süßwasser

Teichwirtschaft ist die älteste und bis heute weltweit am häufigsten genutzte Form der Aquakultur. Als Teichwirtschaft wird eine künstliche oder natürliche Anlage bezeichnet, in welcher die Fische bei einem kontinuierlichen Wasseraustauch gezüchtet werden.

Fanggebiet(e)

Rezepte

Fangmethode

Teichwirtschaft Süßwasser

Teichwirtschaft Süßwasser