Wildlachs

Oncorhynchus keta

Größe

Der Ketalachs kann bis zu 100 Zentimeter lang werden und ein Gewicht von über 15 Kilogramm erreichen.

Geschmack

Das zart-rosa bis orange-rote Fleisch hat einen kräftigen Geschmack. Lachs ist ein Allrounder, der sich zum Braten, Grillen, Dünsten, Kochen, Räuchern und Marinieren eignet.

Ernährungsinformationen

Besonders der Wildlachs verfügt über einen hohen Wert an wertvollen Omega-3-Fettsäuren.

Nachhaltigkeit

MSC

Natürlicher Lebensraum

Der Ketalachs, auch Hundslachs genannt, kommt an der amerikanischen Küste des Pazifiks von Alaska bis Oregon vor, an der asiatischen Küste im Beringmeer und Ochotskischen Meer südwärts bis Japan und Korea.

Leben

Die Lachse werden in Seen und schnellfließenden Flüssen auf dem Festland geboren. Anschließend wandern sie ins Meer, was bis zu drei Jahre dauert. Dort bleiben sie zwei bis vier Jahre, bis sie zurück zu ihrem Geburtsgewässer schwimmen um zu laichen.

Nahrung

Jungtiere ernähren sich von Zooplankton und Insekten, erwachsene Fische von Weichtieren, Krebsen und kleineren Fischen.

Eigenschaften

Im Meer hat er eine silbrig blaugrüne Farbe. Im Süßwasser haben Männchen einen dunkelgrünen bis schwarzen Rücken, rötlichgraue Seiten mit vertikalen grünen Streifen. Die Weibchen sind ähnlich gefärbt, aber mit undeutlicherer Zeichnung.

Wissenswertes

Aufgrund des veränderten Hormonhaushaltes im Süßwasser, sterben die Lachse kurz nach der Laichzeit.

Fangmethode

Schleppnetze

Schleppnetze

Schleppnetze sind für den Fang von Fischarten konstruiert, die im freien Wasser leben. Ein Schleppnetz ist trichterförmig und läuft am Ende in einer Tasche aus, dem Steert, in dem die Fische gesammelt werden. Die Öffnung des Netzes ist 50–70 m hoch und 80–120 m breit, die Gesamtlänge des Netzes beträgt meist 1500 m (inkl. Leine).

Fanggebiet(e)

Rezepte

Fangmethode

Schleppnetze

Schleppnetze