Gelbflossen-Thunfisch

Thunnus albacares

Größe

Er wird bis zu 240 Zentimeter lang und 200 Kilogramm schwer.

Geschmack

Thunfisch zeichnet sich durch ein festes, mageres Fleisch mit mildem Aroma aus. Sein Fleisch ist hell- bis dunkelrot und eignet sich zum Braten und Grillen.

Natürlicher Lebensraum

Er kommt in allen tropischen und gemäßigten Ozeanen und Meeren vor, jedoch nicht im Mittelmeer. Es sind bereits Exemplare in der Biskaya gefangen worden, die zuvor in den USA markiert worden sind.

Leben

Der Thun ist ein geselliger Fisch und legt bei der Nahrungssuche weite Entfernungen zurück. Er gruppiert sich gerne mit anderen Fischen derselben Größe, auch anderen Thunfischarten. Größere Exemplare wurden auch mit Delfinen und Walhaien beobachtet.

Nahrung

Die Nahrung des Gelbflossen-Thun besteht aus Krebstieren und Kalmaren sowie anderen Fischen wie Makrelen, Heringe und Rotbarsche.

Eigenschaften

Er besitzt einen kräftigen, torpedoförmigen Körper. Die zweite Rückenflosse und Afterflosse sind strahlend gelb, woher der Thunfisch seinen Namen erhielt. Die Farben des Körpers gehen von metallisch-blau am Rücken ins silberne auf dem Bauch über.

Wissenswertes

Dieser Fisch kann Geschwindigkeiten von bis zu 90 km/h erreichen.

Fangmethode

Handleinen

FEMEG bevorzugt das Fang per Hand. Es wird eine Leine verwendet, die von Hand ausgelegt und eingeholt wird. Diese Methode ermöglicht einen gezielten Fang der gewünschten Fischarten. Der Meeresboden wird geschont und Beifänge anderer Arten können nahezu zu 100% ausgeschlossen werden. Befindet sich doch eine andere Fischart am Haken, kann diese vorsichtig vom Haken genommen und freigelassen werden.

Fanggebiet(e)

Fishing method

Handleinen

Handleinen