Alaska Heilbutt

Atheresthes stomias

Größe

Weibliche Tiere können bis zu 90 cm lang werden, männliche Tiere erreichen lediglich eine Länge von 60 cm.

Geschmack

Der Heilbutt zeichnet sich durch ein fein strukturiertes Fischfleisch mit einem sehr zarten Aroma aus.

Nachhaltigkeit

MSC

Natürlicher Lebensraum

Der Alaska Heilbutt ist von der Beringsee bis hin zu den Santa Rosa Islands in Kalifornien beheimatet.

Leben

Der bis zu 25 Jahre alt werdende Heilbutt lebt überwiegend nah am Meeresboden, bis zu einer Tiefe von 2000 Meter, im Schlamm und Sand, wo er sich, dank seiner Pigmenttarnung, fast unbemerkt von seinen Feinden aufhält.

Nahrung

Er ernährt sich von Würmern, Weichtieren, Krebsen und kleinen Fischen.

Eigenschaften

Der Alaska Heilbutt gehört zur Familie der Plattfische, zu den "rechtsäugigen Flundern". Er ist ein relativ großer, bräunlich gefärbter Fisch mit einem großen Mund.

Wissenswertes

Als Jungtier lebt der Heilbutt an der Wasseroberfläche. Dort wandelt sich sein Körper, das linke Auge wandert auf die rechte Körperhälfte, anschließend wird er zum Bewohner des Meeresbodens.

Fangmethode

Grundschleppnetze

Grundschleppnetzfischerei beinhaltet das Ziehen eines Netzes hinter einem Boot entlang des Meeresbodens. Sie besitzen in der Regel die Form eines Kegels oder Trichters mit einer großen Öffnung und einem schmalen geschlossenen Ende.

Fanggebiet(e)

Fangmethode

Grundschleppnetze

Grundschleppnetze